Akademie 55plus Darmstadt - Berichte 2013

Verantwortlich dafür, dass über die Aktivitäten der Aka 55plus auf der Homepage und in den Newslettern berichtet wird, ist das "Reporter"-Team bestehend aus Heidrun Bleeck (hb), Marika Dietrich (mika), Sigrid Geisen (sg), Petra Neumann-Prystaj (pep);  Klaus-Peter Reis (kpr),  Walter Schwebel (wsw) und Margret Wendling (marwen). Die Texte werden jeweils mit den genannten Kürzeln unterzeichnet.

Pilgern für Anfänger

Eine Pilgerreise, damit habe ich mich schon früher beschäftigt, unter der Idee, mal ganz alleine für ein paar Tage unter einfachen Bedingungen zu wandern. Da fand ich im letzten Aka-Programm ein Pilgerprojekt, das mich ansprach. Zunächst schilderte Christel Stukowski uns ihre bisherigen Pilgererfahrungen.

In dem Folgekurs fanden sich dann fünf neugierige Interessenten und wir einigten uns auf eine fünftägige Pilgerreise: einen Abschnitt des ökumenischen Pilgerwegs von Erfurt nach Eisenach.

Weiterlesen ...

K. Jaspers - der Universalphilosoph des 20. Jahrhunderts

Warum sollte man sich gerade mit Karl Jaspers beschäftigen? Wer sich intensiver mit seiner eigenen Existenz und dem ganzen Sein beschäftigen will, kommt an den wissenschaftlichen Erkenntnissen und Zusammenfassungen dieses (fast) modernen Philosophen nicht vorbei. Das kann zu wahrer Begeisterung und neuer Lebensausrichtung führen - wie bei dem Referenten Werner Schiffmann.
Neben seinem Lehrerstudium suchte Schiffmann für sich neue Maßstäbe und fand sie in der Person dieses genialen Denkers.

Weiterlesen ...

Wien-Exkursion ...

... mit dem Literaturkreis von Karin Pötsch

Wien ist eine jener Städte, aus denen man nicht klug wird, wenn man nur in Wikipedia nachschaut. Man muss dagewesen sein! Diese Mischung aus Provinzialität, Habsburger Weltmacht und voll von augenzwinkernden und selbstmitleidigen dichterischen Reminiszenzen ist einmalig.

Vorbei an überschwemmten Donaustädten gelangten wir in das nasse Wien! Um den Stephansdom pfiff der Wind, die Regenschirme gingen kaputt und die Stimme der Stadtführungsdame ging im Rauschen des Regens unter. Darauf verkroch sich die Gruppe, in den Durchgängen der Hofburg, aber auch da wehte der Durchzug.

Weiterlesen ...

Ein "Besüchle" bei der 'Darmstädter Madonna'

"Schwäbisch Hall", das ist oder war für eingefleischte Darmstädter und Kenner des großherzoglichen Hauses ein Reizwort.

IST – sagen vermutlich die Leute, die den neuen Standort der Schutzmantelmadonna des Bürgermeister Meyer zum Hasen (H. Holbein d. J.) noch nicht gesehen haben.

Weiterlesen ...

Zeit der Ernte…

CiceroAuch vor mehr als 2000 Jahren hatten die Menschen Probleme mit dem Altwerden.

Das wurde den Zuhören klar, die sich am 17.Juni im angenehm kühlen Vortragsraum des Wohnparks Kranichstein eingefunden hatten, um den Vortrag von Dieter Heymann über Marcus Tillius Cicero (106-43 v.Chr.) zu hören. Im Mittelpunkt stand die kleine Schrift „Cato Major de Senectute“, zu Deutsch: „Cato der Ältere über das Alter“, in der Cicero seine Gedanken dem römischen Feldherrn Cato in den Mund legt.

Weiterlesen ...

„Ist das der Vortrag gegen Schlaflosigkeit?“

dr steinmetz„Der Traum vom guten Schlaf“ war der Titel des Mediziner-Vortrags am 12.Juni 2013 und der Saal war voll besetzt. Der Schlaf, so der Pneumologe und Facharzt für Schlaf- und Umweltmedizin Dr. Karl Steinmetz, ist eine komplexe Angelegenheit, die sich bis heute der vollständigen Erklärung entzieht. Unser Organismus ist auf einen Rhythmus eingestellt, der in etwa dem Tagesrhythmus (22-25 Stunden) entspricht.

Weiterlesen ...

Tierisch schwere Fragen!

pubquiz juni2013Beim letzten Quiz vor der Sommerpause wurden die grauen Zellen im Vortragsraum noch einmal kräftig aktiviert. Mit neun Punkten Vorsprung gewann die Gruppe „Abendrot“ souverän. Auf dem Siegerfoto strahlen (von links) Monika Heimbrecht, Hedi Schäfer, Inge Staab und Elke Glenewinkel. Mittendrin freut sich Manfred Wich, der diesmal als Joker die Fragen zum Thema „Spiele" gestellt hatte, über das schlaue Damenquartett.

Weiterlesen ...

Ein wahrer Augenschmaus..

waren die Bilder, die uns Dr. Detlef Kramer (ehem. TUD) in seinem faszinierenden Vortrag über Mikroskopie zeigte.

Eine Mikrowelt voller Schönheit, Ästhetik, Formen und Farben tat sich vor uns auf.

Weiterlesen ...

Ein Ausflug nach Amorbach

24 Aka-Mitglieder trafen sich am 17. Mai um nach Amorbach zu fahren. Durch den frühlingsgrünen Odenwald ging es durch landschaftlich schöne Gegend zunächst zu einem kurzen Stopp nach Amorsbrunn, der Keimzelle für Benediktinerkloster und Stadt Amorbach.
Der Name leitet sich von Amer oder Ammer für sumpfige Gegend ab und wurde durch Lautverschiebung zu Amorbach.

Weiterlesen ...

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

buechnervilla kprNach Jahrzehnten unterschiedlicher Nutzung bzw. Leerstand ist seit 2009 die Büchner-Villa in Pfungstadt in nahezu originalem Zustand wieder hergestellt. Die bisherigen Nutzer hatten vieles nur übermalt statt es zu entfernen. Das Haus und Geschichte seiner Bewohner ist ein Zeit-Dokument industrieller Kultur des 19 Jahrhunderts.

Weiterlesen ...