Akademie 55plus Darmstadt - Berichte 2013

Verantwortlich dafür, dass über die Aktivitäten der Aka 55plus auf der Homepage und in den Newslettern berichtet wird, ist das "Reporter"-Team bestehend aus Heidrun Bleeck (hb), Marika Dietrich (mika), Sigrid Geisen (sg), Petra Neumann-Prystaj (pep);  Klaus-Peter Reis (kpr),  Walter Schwebel (wsw) und Margret Wendling (marwen). Die Texte werden jeweils mit den genannten Kürzeln unterzeichnet.

Lettland im Wandel

 170 rigaLettland ist ungefähr so groß wie Bayern, hat aber nicht mal halb so viele Einwohner. Es ist also genug Platz da für eine sehr gemischte Bevölkerung und die ständig wachsende Zahl an Touristen, die allmählich die landschaftlich reizvollen Staaten des Baltikums als Urlaubsländer entdecken.

 

Weiterlesen ...

„Die meisten Frauen würden einen Herzinfarkt eher bei ihrem Mann erkennen als bei sich selbst“,...

... so Prof. Dr. Werner, Chef der Kardiologie am Klinikum Darmstadt, bei seinem Vortrag bei der Aka 55plus.

Die Gefahr, einen Herzinfarkt zu ist erleiden für Frauen etwas geringer als für Männern. Das Risiko jedoch, irreversible Schäden davonzutragen oder daran zu sterben ist für Frauen hoch, da vom Auftreten der Symptome bis zur Behandlung wesentlich mehr Zeit als bei Männern verstreicht.

 Während man bei Schmerzen im Brustbereich, den Armen, im Bauch und auch im Kiefer eher an einen drohenden Infarkt denkt, treten bei Frauen oft atypische Symptome auf.

Weiterlesen ...

Mit spontanem Entschluss nach Venezuela

Ein Mann geht ins Reisebüro, um mit seiner Frau einen Badeurlaub auf Mauritius zu buchen. Eine Stunde danach sind alle Pläne geändert: überredet von einem begeisterten Reisebüroleiter wird eine Individualreise nach Venezuela angetreten. Von deren Verlauf berichtete in Wort und Bild AKA-Mitglied Manfred Pritsch am 5. März.

Weiterlesen ...

Der Kranichsteiner Literaturverlag

Der Verlag verdankt seine Existenz der edlen Absicht, als wertvoll erachtete Bücher vor dem Vergessen zu bewahren. Mit diesem Motiv ist Kathrin Hampf Verlegerin geworden und gründete 1992 mit zwei Partnern den Kranichsteiner Literaturverlag. Auf Anregung von literarischen Freunden, Leserinnen und Lesern oder nach dem eigenen Geschmack sucht sie Bücher mit markanten, eindringlichen Themen und einer sprachlich herausragenden Qualität aus, ...

Weiterlesen ...

Sieg durch Rapunzel & Co

Pub Quiz März 2013: Diesmal waren die Gruppen ganz nah beieinander in der erreichten Punktzahl. In den Themenbereichen „Die Ersten“, „Recht“, „Großes Kino“, „Hier spricht die Musik“, „Märchen der Brüder Grimm“ und „Elektronische Kommunikation im Alltag“ kamen alle vier Gruppen über 30 Punkte.

Weiterlesen ...

Mauritius: Eine Ente namens Dodo

Mauritius ist ein Ferienparadies, in dem Englisch und Französisch gesprochen wird, eines der wenigen Länder in Afrika mit einer demokratischen Struktur, kostenloser Krankenversicherung, Schulpflicht für alle und einer eigenen Universität. Und einem Literatur-Nobelpreisträger! Almut Seiler-Dietrich berichtete über das Eiland im Indischen Ozean und weckte bei manchem Zuhörer die Lust, ganz schnell dorthin zu fliegen.

Weiterlesen ...

Die Zukunft gehört der Leuchtdiode

Seit Thomas Edison 1882 das erste Elektrizitätswerk in New York errichten ließ und die Glühbirne erfolgreich auf den Markt gebracht hat, bringt sie Licht in unser Dunkel - aber mehr noch  Wärme. Denn nur 5 % der Energie, die sie zum Erglühen benötigt, wird in Licht umgesetzt.

Glühlampen sind aufgrund des hohen Energieverbrauchs ein Auslaufmodell. Zwar noch zu kaufen, solange die Bestände reichen, produziert jedoch werden keine mehr in der EU.
In seinem Vortrag „Das Ende der Glühbirne“ gab Werner Nüsseler am 25. Februar einen Überblick über die Entwicklung von energieeffizienteren Lichtquellen.

Weiterlesen ...

Tierversuche bei Merck : Fakten

Wo um Tierschutz gestritten wird, geht es meist heiß her, und eindringliche Bilder werden auf beiden Seiten benutzt: Hier der verkabelte Affe mit weit aufgerissenen Augen – dort das kleine, fröhliche Mädchen, das ohne lebensrettendes Medikament schon gar nicht mehr auf der Welt wäre. Was stimmt denn nun?

Weiterlesen ...

Beim rosa Bein mussten alle passen

Hätten Sie’s gewusst? Auf der Documenta in Kassel lief ein auffälliges Tierchen die Karlsaue rauf und runter mit einer Besonderheit. Na? Es war ein Hund mit einem rosa Bein. Die dahinter steckende Philosophie sparen wir uns jetzt mal. Wichtig für das Ergebnis des Pub Quiz am 1. Februar ist lediglich: Diese Antwort wusste niemand.

Weiterlesen ...

Heiter-historisches Hessen-Darmstadt

Ist es nicht wunderbar für unsere Stadt Darmstadt mit nunmehr 150 00 Einwohnern, dass Veranstaltungen, die sich mit ihrer Geschichte beschäftigen, immer „rabbelvoll“ sind?

Seien es Günter Körner, Peter Schmidt, Dr. Veronika Schlüter, Eva Kleinschmidt und viele andere wunderbare Erzähler – handelt es sich um die Geschichte der Stadtteile,...

Weiterlesen ...