Akademie 55plus Darmstadt - Berichte 2013

Verantwortlich dafür, dass über die Aktivitäten der Aka 55plus auf der Homepage und in den Newslettern berichtet wird, ist das "Reporter"-Team bestehend aus Heidrun Bleeck (hb), Marika Dietrich (mika), Sigrid Geisen (sg), Petra Neumann-Prystaj (pep);  Klaus-Peter Reis (kpr),  Walter Schwebel (wsw) und Margret Wendling (marwen). Die Texte werden jeweils mit den genannten Kürzeln unterzeichnet.

Onkologie ist immer ganzheitlich...

Will man will eine Krebserkrankung wirksam behandeln, dann geht es nicht nur darum, das unbeschränkte Wachstum entarteter Zellen zu bekämpfen.

Ein Mensch, der die Diagnose „Krebs“ erhält, ist vielmehr mit seiner gesamten Person betroffen. Er gerät in eine existenzielle Krise, entwickelt Ängste, womöglich Depressionen, ist unsicher in Bezug auf seine zukünftige Lebensgestaltung, seine Beziehungen, seinen berufliche Zukunft…

Weiterlesen ...

Hinter – Hof – Story

„Geschmacksache!“ sagte der Affe und biss in die Seife. Aber wer in die Comedy Hall geht weiß, dass ihn dort deftige Kost erwartet. Dem Gros des Publikums gefällt’s, wie anhaltendes Lachen und Klatschen beweisen.

Viele Zwerchfell erschütternde Lacher sind am 22. Januar auch für die Zuschauer mit empfindlicheren Mägen dabei.

Weiterlesen ...

Die Marx Brothers in ihrem schönsten Theaterfilm

Eigentlich dürfte man über Missgunst, Intrigen und deren Folgen nicht lachen, nicht in Darmstadt, wo sich Intendant und Generalmusikdirektor das Leben schwer machten, schon gar nicht über die Säure-Attacke eines Neiders auf den Bolschoi-Ballett-Chef in Moskau.

Warum amüsieren sich Zuschauer also über die Marx Brothers, die, wenn auch nur theoretisch im Film bei ähnlichen Machenschaften mitmischen?

Weiterlesen ...

Bernhard&Meyer und der Raum 6 ...

... des Atelierhauses in der Riedeselstraße 15

Mit dieser sehr formalen und trockenen Überschrift war zum Besuch bei dem Künstler im Aka-Programm eingeladen. Was die Besucher am 16. Januar erlebten war sehr viel anders. Da erzählte der 65 Jahre junge Meyer - leise beginnend - bunte Auszüge aus seiner facettenreichen Lebensgeschichte, die ihn am Ende als einen der vielseitigsten und originellsten Künstler und Kunstvermittler Darmstadts auswies.

Weiterlesen ...

„Breslau – die Blume Europas“

„Wroclaw war noch nie so sehr Breslau wie heute!“ hatte der Referent Norbert Irrgang seinen Vortrag am 15. Januar für die Akademie 55plus genannt. Und erklärend hinzugefügt: Wie das polnische Wroclaw mit seiner deutschen Vergangenheit umgeht – offen, ehrlich, unverkrampft. Ein vorbildliches Beispiel für Versöhnung und neue, europäische Identität.

Weiterlesen ...

Die Aka im „Gangnam-Style“-Fieber?

pubquiz jan13Zugegeben: Nicht die ganze Aka natürlich, sondern nur ein kleiner Bereich, nämlich die Ratefüchse des „Pub-Quiz“ vom 4. Januar. Die Siegergruppe „Schneemann“ wusste auch beim koreanischen Tanz des Jahres genau Bescheid und erhielt den entscheidenden Sonderpunkt. Und so tanzten sie für das Homepage-Foto.

Weiterlesen ...